Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Kreispokal Ü50 Vineta Audorf neuer Titelträger

TSV Vineta Audorf

SG Borgstedt/Büdelsdorf

TSV Waabs

Gratulation an die Ü50 des TSV Vineta Audorf zum Kreispokalsieg!

Der TSV Vineta Audorf hat den 13. Kreispokal der Ü50-Mannschaften gewonnen und sich somit für die Landesmeisterschaften am 01.07.2018 in Ratzeburg qualifiziert.

Aus einer homogenen Mannschaft ragten Torwart Martin Mangels (nur ein Gegentreffer) und der dreifache (und damit einzige) Torschütze Thomas Leege heraus. Die „Vineten“ aus Audorf hatten mit Jochen Voss nicht nur den ältesten, mit Jens Stauga auch den jüngsten Spieler auf dem Platz. Jetzt müssen die Minimalisten (3:1 Tore) aus Audorf nur noch die Landesmeisterschaft gewinnen und der Traum, gegen einen Bundesligisten ein Pflichtspiel (Hannover 96?) zu bestreiten, könnte Wirklichkeit werden.

Der Zweitplatzierte, die SG Bo/Bü (Borgstedt/Büdelsdorf) war die Überraschung des Abends. Das erste Spiel gegen die SG Melsdorf/Wik verlor man noch unglücklich mit 0:2. Dann drehte die SG den Spieß aber um. Gästetorwart Michael Maack hielt in den nächsten vier Spielen die „Kiste“ sauber und der beste Torschütze der SG, Stephan Iwersen (3 Tore), trugen dazu bei, das die SG mit dem besten Torverhältnis (6:2) den tollen zweiten Platz erreichten.

Der Titelverteidiger aus Waabs verlor kein Spiel. Ein Sieg und vier Unentschieden reichten aber nicht zur Titelverteidigung. Im drittletztem Spiel musste der TSV gegen Audorf gewinnen, um den Titel zu verteidigen. Audorf stemmte sich dagegen und erreichte mit dem 0:0 die zweite (nach 2012) Ü50-Meisterschaft.

Für die SG Melsdorf/Wik mit Teamchef Guido Baumgartner stand schon vor Turnierbeginn fest, wir fahren als einziger Kieler Vertreter zur Landesmeisterschaft nach Ratzeburg. Die SG EMTV/BSV/VfR und der Osterrönfelder TSV mussten sich am Ende mit Tabellenplatz 5 und 6 zufrieden geben.

Erfolgreichste Torschützen des Abends waren Stephan Iwersen (SG Bo/Bü), Sönke Hinrichsen (SG EMTV/BSV/VfR), Eckard Jansen (OTSV) und Thomas Leege (Vineta Audorf) mit je drei Treffern.

Auch das Schiedsrichter-Trio um Birgitta Bargmann, Thomas Kern und Gerhard Sendel glänzten mit tadellosen Leistungen. Lediglich Gitta musste „Jungsporn“ Jens Stauga aus Audorf zeigen, wer hier Chef im Ring ist. Jens durfte sich zwei Minuten abkühlen.

Danke an den TSV Waabs für die Ausrichtung des Turnieres und die tolle Bewirtung!