Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

OTSV auch Kreispokalsieger Ü40

Gratulation an die Ü40 – Großfeld – des Osterrönfelder TSV zum Kreispokalsieg

Der Osterrönfelder TSV gewinnt den 9. Kreispokal der Ü40-Großfeldmannschaften. Damit haben sich die Altherren-Kicker vom „Bahndamm“ nach 2012, 2015, 2016, und 2017 zum fünften Mal für das Ü40-Masterfinale des SHFV qualifiziert und als erster Verein im KFV RD/Eck. das quadruple (vierfach) erreicht (KHM Ü33, KHM Ü42 und KP Ü33).

Leider hatten sich nur vier Vereine für den KP Ü40 angemeldet. Am Mittwoch wurde es dramatisch, die SG Altenholz/Felm zog ihre Mannschaft zurück. Mit toller Hilfe von Olaf Jacobi wurde am späten Abend ein neuer Spielplan mit drei Mannschaften erstellt. Aber der hatte auch nur 12 Stunden Bestand. In den Mittagsstunden am Donnerstag sagte auch noch der Büdelsdorfer TSV ab. Ein kurzer Anruf bei Henning Bötel vom TSV Lütjenwestedt war dann der Brustlöser für den Turnierleiter. Der TSV spielt am Freitag. So kam es ungewollt zu einem Endspiel.

Der OTSV begann überlegen, musste aber immer wieder Nadelstiche der Lütjenwestedter hinnehmen. Die von Arne Rühmann hervorragend organisierte Defensive ließ die OTSVer immer wieder verzweifeln. In der 26. min. war es aber so weit, Arne Steltner traf zum 1:0. In der 40. min. war Jörg Ahrends zur Stelle und erzielte das 2:0. Als Jörg Ahrends  in der 47. min. das 3:0 erzielte, war der Drops gelutscht. Insgesamt ein zu hoher Sieg für den OTSV. Die Torschützen des OTSV: Jörg Ahrends und Zvonko Vrvilo je drei und Arne Steltner mit zwei Toren.

Der sehr gute Schiedsrichter Frank Waschewski musste in der fairen Begegnung nur zweimal in die Brusttasche greifen. Für jede Mannschaft gab es eine gelbe Karte.

Vielen Dank an den OTSV für die Ausrichtung und tollen Bewirtung.